John Ruskin

englischer Sozialkritiker,
* 8. Februar 1819, Brunswick Square / † 20. Januar 1900, Brantwood, Vereinigtes Königreich

Bekannt ist Ruskin heute vor allem durch seinen Spruch,
der bei zahlreichen Managerseminaren zitiert wird:

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen.

Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen."





... was lernen wir darau? Lernen wir überhaupt etwas aus diesem Wissen?
Manchmal habe ich da meine Zweifel.